Der Mensch ist ein großer Fasan auf der Welt

Im Lernen des Rumänischen merkte ich, was in den Worten drinsitzt. Welche Bilder. Und wie völlig anders diese Sprache die Welt ansieht. Sie hat für eine Pflanze ein ganz anderes Bild gefunden, weil sie die Pflanze anders sieht. Also zwei völlig verschiedene Pflanzen. Da kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Etwa der Fasan. „Der Mensch ist ein großer Fasan auf der Welt“, das ist eine rumänische Redewendung. Bei uns, im Deutschen, war der Fasan ein Angeber. Aber der Mensch ist im Rumänischen als Fasan ein Verlierer. Der Fasan kann nicht fliegen. Er entkommt dem Jäger nicht. Und wenn das Leben hinter dir her ist, hast du keine Chance.

Herta Müller in einem Interview