Close Up

Robert Capa (* 22. Oktober 1913 in Budapest, Österreich-Ungarn; † 25. Mai 1954 in Thai-Binh, Französisch-Indochina) formulierte die „Goldene Regel“ der Reportagefotografie:

If your photographs aren’t good enough, you’re not close enough.

Seine Bilder aus dem Spanischen Bürgerkrieg brachten ihm den Titel ‚The Greatest War Photographer in the World‘ ein. Es erscheint fast schlüssig, dass er am 25. Mai 1954 während des Ersten Indochinakrieges durch den Fehltritt auf eine Landmine verstarb. Seine letzten Worte sollen gewesen sein: „Ich werde ein wenig gehen. Sagt mir, wenn es weitergeht.“

27. November 1932. Leo Trotzki hält in Kopenhagen eine Vorlesung über die Geschichte der Russischen Revolution. Im Berliner Weltspiegel wurden Capas Fotos damals erstmalig veröffentlicht.

Quelle: Magnumphotos

Advertisements