Lost in Translation

Lost in Translation

Originaltitel: LOST IN TRANSLATION, Verweistitel: Lost in Translation – Zwischen den Welten

Drama

Produktionsland: USA/Japan
Produktionsjahr: 2003
Produktionsfirma: American Zoetrope/Elemental Films/Tohokashinsha Film Company
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 8.1.2004/24.6.2004 Video & DVD
DVD-Anbieter: Highlight Video (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Scarlett Johansson (Charlotte), Bill Murray (Bob Harris), Akiko Takeshita (Miss Kawasaki), Kazuyoshi Minamimagoe (Presseagent), Kazuko Shibata (Presseagent), Take (Presseagent), Giovanni Ribisi (John), Ryuichiro Baba (Concierge); Produzent: Sofia Coppola, Ross Katz, Stephen Schible; Regie: Sofia Coppola; Drehbuch: Sofia Coppola; Kamera: Lance Acord; Musik: Brian Reitzell, Kevin Shields, William Storkson (zusätzliche Musik); Schnitt: Sarah Flack

Auszeichnungen

Oscar (2004, Bestes Originaldrehbuch – Sofia Coppola)

Inhalt

In einer gesichtslosen Hotelbar in Tokyo begegnen sich ein in die Jahre gekommener amerikanischer Schauspieler und die gelangweilte junge Frau eines Fotografen: zwei Jet-Set-Gestrandete, die ihres Lebens überdrüssig sind. Leise Tragikomödie über Gleichgültigkeit und die Flüchtigkeit des Daseins; ein nuanciertes Kammerspiel, das nicht nur in der verhaltenen Annäherung seiner Protagonisten eine feine Mitte wahrt, sondern auch den fremden Spiegel des zeitgenössischen Japan als irreal-verträumten und zugleich tief emotionalen Widerschein einer metaphysischen Verlorenheit nutzt.

Quelle: Filmlexikon

Was Bob Harris Charlotte am Ende ins Ohr flüstert, bleibt der Phantasie des geneigten Zuschauers überlassen. Auf jeden Fall etwas Schönes…

 

Advertisements