Thomas Crown ist nicht zu fassen

Thomas Crown ist nicht zu fassen

Originaltitel: THE THOMAS CROWN AFFAIR

Gangsterfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1967
Produktionsfirma: United Artists/Mirisch/Simkoe/Solar
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 12; f (früher 16)
Erstauffuehrung: 18.10.1968/18.5.1975 ZDF/19.3.1983 DFF 1/27.10.1999 DVD
DVD-Anbieter: Fox (1.85:1, Mono engl./dt.), USA Import: MGM (FF P&S, Mono engl.)

Darsteller: Steve McQueen (Thomas Crown), Faye Dunaway (Vicky Anderson), Paul Burke (Eddy Malone), Jack Weston (Erwin Weaver), Yaphet Kotto (Carl), Addison Powell; Produzent: Norman Jewison; Regie: Norman Jewison; Drehbuch: Alan R. Trustman; Kamera: Haskell Wexler; Musik: Michel Legrand; Schnitt: Hal Ashby, Ralph E. Winters, Byron „Buzz“ Brandt

Auszeichnungen

Oscar (1969, Bester Filmsong: The Windmills Of Your Minds (Text und Musik) – Michel Legrand), Oscar (1969, Bester Filmsong: The Windmills Of Your Minds (Text und Musik)), Oscar (1969, Bester Filmsong: The Windmills Of Your Minds (Text und Musik))

Inhalt

Eine Versicherungsagentin versucht, einen erfolgreichen Geschäftsmann zu umgarnen, um ihn der Urheberschaft an einem Bankraub zu überführen. Ein ebenso gepflegt wie geschickt inszenierter, weitgehend spannender Kriminalfilm über den Konflikt zwischen Geld und Liebe. In der zweiten Hälfte gelegentlich zum Pseudo-Drama hochgespielt, aber dank der beiden Hauptdarsteller stets mit angenehm ironischen Zwischentönen versehen. Hervorragend die eingängig-pointierte Musik von Michel Legrand (Oscar“ für „The Windmills Of Your Mind“).

Quelle: Filmlexikon

Advertisements

Cincinnati Kid

Cincinnati Kid

Originaltitel: THE CINCINNATI KID

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: Filmways
Länge: 104 Minuten
FSK: ab 12; f (früher 18)
Erstauffuehrung: 14.1.1966/16.4.1973 ZDF/26.12.1985 DFF 1/10.8.2000 Video

Darsteller: Steve McQueen (The Cincinnati Kid), Edward G. Robinson (Lancey Howard), Ann-Margret (Melba), Karl Malden (The Shooter), Tuesday Weld (Christine), Joan Blondell (Lady Finger), Rip Torn (Slade), Jack Weston (Pig), Cab Calloway (Yeller), Jeff Corey (Hoban), Theo Marcuse (Felix), Milton Selzer (Sokal), Karl Swenson (Mr. Rudd); Produzent: Martin Ransohoff; Regie: Norman Jewison; Drehbuch: Ring Lardner jr., Terry Southern; Kamera: Philip Lathrop; Musik: Lalo Schifrin; Schnitt: Hal Ashby; Vorlage: Richard Jessup

Inhalt

Inmitten gangsterhafter Intrigen kämpfen zwei ebenbürtige Gegner ehrlich und sachlich um den Meistertitel im Pokerspiel. Dank guter Darstellung und dichter Atmosphäre eine interessante Milieu- und Charakterstudie.

Quelle: Filmlexikon

Mehr zum Film gibt es hier