Die Anbetung des Lamms

Jan van Eyck, „Die Anbetung des Lamms“

(Mitteltafel des Genter Altars im geöffneten Zustand, „Die Festtagsseite“)

„Der wahre Gott ist ein Tier“, erklärte sie. „Er ist in den Tieren, so nah, dass wir ihn nicht erkennen. Tagtäglich opfert er sich für uns, stirbt unzählige Male, ernährt uns mit seinem Körper, kleidet uns in seine Haut, lässt zu, dass man Medikamente an ihm testet, damit wir länger und besser leben können. So zeigt er uns seine Zuneigung, beschenkt uns mit Liebe und Freundschaft.“

Olga Tokarczuk, „Unrast“