1913

August Macke, "Dame in grüner Jacke" (1913)
August Macke, „Dame in grüner Jacke“ (1913)

Elisabeth Macke erzählte später, wie ihr Mann mittags die Bilder aus dem Atelier unter dem Dach in den Garten brachte, „der in leuchtenden Herbstfarben von der Sonne durchflutet war, und stellte sie mitten hinein in dieses Glühen: Sie verblassten keineswegs, sie hatten ihr eigenes Leuchten. Dann frug er mich: >Was meinst Du, ist das nun was oder ist das Kitsch, ich kann es wirklich nicht sagen?<“ Elisabeth wusste, was es ist. Und wir wissen es auch. Es sind Bilder von solch echter, bezwingender Schönheit, dass man sie manchmal nur ertragen kann, wenn man versucht, sie als Kitsch zu denunzieren.

Florian Illies, „1913“

Advertisements