Die goldene Gans

skladder512
Illustration von Arpad Schmidhammer (1857-1921)

Er kam darauf in eine Stadt, da herrschte ein König, der hatte eine Tochter, die war so ernsthaft, dass sie niemand zum lachen bringen konnte. Darum hatte er ein Gesetz gegeben, wer sie könnte zum lachen bringen, der sollte sie heiraten. Der Dummling, als er das hörte, gieng mit seiner Gans und ihrem Anhang vor die Königstochter, und als diese die sieben Menschen immer hinter einander herlaufen sah, fieng sie überlaut an zu lachen und wollte gar nicht wieder aufhören…

Brüder Grimm, Kinder- und Hausmärchen („Die goldene Gans“)

"There stands an old tree; cut it down, and you will find something at the roots."Illustration von Arthur Rackham aus "Grimm's Fairy Tales"
„There stands an old tree; cut it down, and you will find something at the roots.“
"So now there were seven people running behind Simpleton and his Goose."Illustration von Arthur Rackham in "Grimm's Fairy Tales"
„So now there were seven people running behind Simpleton and his Goose.“
"And so they followed up hill...
„And so they followed up hill…
...and down dale after Simpleton and his Goose."
…and down dale after Simpleton and his Goose.“
"The King could no longer withhold his daughter."Illustrationen von Arthur Rackham aus "Grimm's Fairy Tales"
„The King could no longer withhold his daughter.“
Illustrationen von Arthur Rackham aus „Grimm’s Fairy Tales“
Advertisements