Verstohlen melkten wir den Kosmos und überlebten.

Wir wissen es im Grunde nicht, ahnen es aber: zu unserem Leben gibt es ein Schwesterschiff, das einen ganz anderen Kurs steuert. Während die Sonne hinter den Inseln brennt.

Tomas Tranströmer, „Das blaue Haus“

(* 15. April 1931 in Stockholm, † 26. März 2015 ebenda)

Advertisements

5 Gedanken zu “Verstohlen melkten wir den Kosmos und überlebten.

  1. Schön, dass (und wie) du hier an ihn erinnerst.
    Ich bin auf Tranströmer erst durch die Verleihung des Nobelpreises aufmerksam geworden. Wunderbare Gedichte hat er uns hinterlassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s