Seele im Raum

Eliot Elisofon, "Woman & Crane" (1937)
Eliot Elisofon, „Woman & Crane“ (1937)

Aber nun, wem zeig ichs,
daß ich die Seele bin? Wen
wunderts?
Plötzlich soll ich die Ewige sein,
nicht mehr am Gegensatz haftend, nicht mehr
Trösterin; fühlend mit nichts als
Himmeln.

Rainer Maria Rilke, „Seele im Raum“

Advertisements

5 Gedanken zu “Seele im Raum

  1. ich sehe viele Bilder, viele gute Bilder und solche, die ich gleich wieder vergesse, aber schon länger habe ich kein Bild mehr gesehen, dass mich so berührt- ein Seelenbild-

    ich danke dir fürs teilen und grüsse dich herzlich
    Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s