Bedroom Stories

My best pictures are the ones I don’t understand.

Roger Ballen

Advertisements

6 Gedanken zu “Bedroom Stories

  1. Gefällt mir, die Aussage. Geht eben über zu „Wann ist ein Bild ein gutes Bild (Foto)?
    Vor noch nicht allzulanger Zeit hab ich mal alte Dias eingescannt, aus den mittleren 80en. Spannend. Da gabs technisch ordentliche Fotos, die aber auch heute so entstehen könnten. Aber auch welche, die vielmehr Zeitzeugen meiner Zeit sind oder waren. die technisch eher weniger als mehr taugen, die aber einen hohen persönlichen Wert haben.
    Das hat nun dazu geführt, dass ich meine alten Kameras (ich bin ja Jäger und Sammler 😉 ) ausgegraben habe, und hoffentlich demnächst mal aktivieren werde.
    Das eine ist meine alte Minolta von 1982 mit einem s/w-Film, vor 8 Jahren abgelaufen. Das andere ist meine Instamatic von 1975 (ja ich hab sie noch, und wenn ich sie in die Hand nehme, fühl ich mich wie damals…), für die ich sogar einen 40 Jahre alten 126er Kassettenfilm auftreiben konnte. Mal sehen.
    Wann ist mein Bild ein gutes Bild? Ich arbeite dran…. noch lang….
    😉

    1. In jedem Jäger steckt immrt auch ein Sammler und umgekehrt. Schön, dass Du die alten Gerätschaften noch hast und sie reaktivieren möchtest. Nicht in jeder aber in mancherlei Hinsicht wird die Technik überbewertet. In diesem Sinne: I’ll keep a close watch on this blog of yours..:-)

    1. Freut mich, Anette! Das Bedroom-Bild bezeichnet Ballen selbst als eine Art Turning Point in seinem Schaffen, mit dem sich seine Hinwendung zur künstlerischen Fotografie vollzog…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s