Outtakes from the Life of a Happy Man

Advertisements

6 Gedanken zu “Outtakes from the Life of a Happy Man

    1. Ich habe das Gefühl, es gelingt ihm, durch die Bilder seine Erinnerungen immer wieder neu aufleben zu lassen. Ohne Bedauern, dass etwas unwiederbringlich verloren ist. Vielleicht ist das der Schlüssel, denn die Erinnerungen machen ja letztlich unsere Identiät aus.

      1. Ich habe ihn so verstanden, als wollte er den Erinnerungen eine zeitlose Authentizität abtrotzen. Erinnerungen, die keine mehr sind, da sie unmittelbar in der Gegenwärtigkeit präsent sind. Der zeitliche Abstand, zwischem dem was war und dem was jetzt ist, ist eingeebnet.

  1. Durch Präsenz der „Erinnerung“ im Kopf, vermutlich permanent. Es sollten diese Erinnerungen keine abgetragenen Kleider sein, oder so …. oder anders …. was weiß ich denn 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s