Where the wild roses grow

Advertisements

6 Gedanken zu “Where the wild roses grow

    1. Als ich es mir heute zum ersten Mal nach vielen Jahren wieder angeschaut habe, hat mich die Ästhetik auch regelrecht umgehauen. Die phantastischen Nahaufnahmen und die wunderschöne Totale am Ende…

  1. Ach wie schön. Dank für die Erinnerung. Der Song der mir Kylie sympathisch machte. Immer noch großartig. Eines der wenigen Musikvideos, das herausragt.

    1. Für ihren Part an diesem Song wurde Kylie, glaube ich, überhaupt erstmals ernst genommen… wobei wir darüber natürlich nicht Nick Cave wollen..;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s