Selfie or not

Smelly Cat
Smelly Cat

Zufällig passend zu Achims Post The Fear of the Self Portrait einen interessanten Artikel im National Geographic gelesen: The Un-Selfie: Taking Back the Self-Portrait.

Daraus das Zitat von Felicia Simion:

At one point, the self-portrait became more than just a portrait of myself. I started to look beyond what I saw inside the mirror, searching for my one and only identity. I noticed that while trying to showcase our multiple selves, we tend to peril our individuality, and it becomes more and more difficult to embrace our uniqueness. I called these multiple selves “shadows.” Doppelgängers. Perhaps things we want to be but we’re not.

Perhaps things we want to be but we’re not. Vielleicht auch Dinge, die wir gerne aus unserem Selbstbild verdrängen.

Advertisements

11 Gedanken zu “Selfie or not

  1. Das Betrachten unser (Selbst)Portraits kann uns immer wieder wachmachen für die verschiedenen Facetten, die unsere Persönlichkeit ausmachen. Manche von denen, besonders die im Schatten, sehen wir weniger gerne an; was sie aber nicht ungesehen macht.
    Prallsonnigheisse Grüsse vom Schwarzen Berg

    1. Was sie aber nicht ungesehen macht, danke, Herr Ärmel, für diesen Satz. Es macht sie nicht ungesehen und auch nichts ungeschehen. Und da, wo wir es uns wünschen würden, lohnt sich das nähere Hinsehen um so mehr…
      Auch hier platzt die Sonne aus allen Nähten. Ich gehöre leider zu den Menschen, die darunter leiden, wünsche Dir dafür um so mehr, dass Du es genießen kannst!

      1. Ich stamme ja aus dem alten Ortskern, damals noch umgeben von Bauernhöfen. Da gings pragmatisch zur Sache: „Erfroren sind schon viele, erstunken noch keiner, also freu´ dich wenns heiss ist.“ Solche und ähnliche philosophische Merksätze gehören also zu meiner Lebensausstattung.
        Insofern: jetzt ists hier noch knapp unter 40° tagsüber, das kann ich gut ab. Im Juli und August wirds hier heiss werden, Podgorica gilt als die heisseste Hauptstadt Europas, zumindest was das Klima betrifft.

        1. Am Meer mag sich das vielleicht dezent relativieren, die Schwüle am Fluss dagegen lastet schwer. Ich überlege gerade, ob ich nicht einen Flug nach Finnland buche..;-)

          1. Finnische Sommer am See, Mückenschwärme ohne Ende und 25° habe ich schon erlebt. Nach Finnland würde ich dennoch sofort wieder fahren.
            Btw: Podgorica liegt in einer grossen Ebene, umschirmt von Bergen, deshalb die Hitze. Unten am Meer muss unbedingt eine Brise gehen, um sich im Schatten wohlzufühlen; in der Sonne ists eh kaum auszuhalten…

  2. Ich habe ja durchaus Schwierigkeiten mich an diese Selfie Überschwemmungen zu gewöhnen. Aber die Fotografien in dem von dir verlinkten Bericht sind wunderbar. Gerade weil sie meine Meinung erschüttern, mir zeigen, dass es auch anders geht, dass nichts nur schlecht ist, weder der ständig wiederholte Blick auf sich selbst noch die Weigerung. Es gibt nur eins, was immer gut ist: sehr genau hinzusehen. Dann kann man unter seinen Vorurteilen hervorschauen und doch noch Überraschendes entdecken.

    1. Nicht dass Du mich falsch verstehst und in obigem einen Kommentar zu Deinem Selbstbild siehst. Das steht mir nicht zu. Dein Post war grundsätzlich anregend für mich, und in Verbindung mit dem verlinkten Artikel eröffnen sich mir persönlich wieder einmal weite Felder, die ein sehr genaues Hinsehen ermöglichen. Insofern danke dafür und natürlich für den Link zu Deinen Gedanken über die Schönheit!

      1. Nein, nein, keine Kriitik zu deinem Kommentar oder zu dem verlinkten Artikel. Was ich sagen wollte: die Kommentatoren haben aus ihrer Sicht bedenkenswerte Gedanken geäußert, die ich mir in Ruhe noch erschließen muss, also erst einmal so „stehen bleiben“ müssen.

        Liebe Grüße

        Achim .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s