The Neighbors

Ich finde, die ungestellten, unbewussten Aspekte des Lebens am schönsten zu fotografieren, ich interessiere mich viel mehr dafür, den Atem zwischen den Worten festzuhalten, als für die Worte selbst.

Arne Svenson

Arne Svenson, aus der Serie "The Neighbors"
Arne Svenson, aus der Serie „The Neighbors #17“ (2012)
Advertisements

13 Gedanken zu “The Neighbors

    1. Natürlich gibt es diese unbewussten Aspekte des Lebens zu fotografieren – man muss Zeit und vor allem Geduld haben. Und ein Quentchen Glück für den richtigen Augenblick.
      Der schräg stehende Stuhl strahlt das Besondere aus. Normalerweise schaukelt man nicht von links nach rechts sondern eher vor und zurück.
      Wochendschöne Grüsse vom Schwarzen Berg

  1. Mag sein, dass diese Ausrichtung des Stuhls das Besondere darstellt, was mich aber berührt ist die Tatsache, dass da eine erwachsene Frau mit einem Teddybären auf dem Schoß sitzt, gerade weil ich ihr Gesicht nicht sehe, strahlt das eine große Verlassenheit aus, eine Verlorenheit.

      1. Ich stimme dir und auch Frau Mützenfalterin gerne zu. Eine offensichtlich erwachsene Frau mit dem Bärchen auf dem Schoss… Das warf auch bei mir sofort Fragen auf. Ich habe mir das Bild dann allerdings auch unter formal fotografischen Aspekten genauer angeschaut.
        Mag sein, dass Männer und Frauen Fotografien durchaus unterschiedlich anschauen (und werten) – nee, nicht „mag sein“, meine Erfahrung bestätigt das. Deshalb schätze ich auch immer Kommentare von Frauen zu meinen eigenen Fotos, das macht die Sache runder, denn was bei mir vielleicht untergeht, ziehen Frauen oft wieder an die Oberfläche.
        Schöne Grüsse den Damen vom Schwarzen Berg

        1. Umgekehrt schätze ich es, wenn ich auf die formalen Aspekte eines Bildes aufmerksam gemacht werde, weil für mich persönlich die unbewussten immer im Vordergrund stehen. Wobei meiner Ansicht nach diese von ersteren im besten Falle gestützt werden. So wie hier durch den kippenden Stuhl. – In diesem Sinne einen schönen Gruß auch dem Herrn auf dem Schwarzen Berge.

  2. Jetzt erst habe ich den Artikel zu dieser Fotoserie gelesen und fühle mich ein wenig an Miroslav Tichy erinnert. Die Bilder sind sehr schön, sehr ästhetisch, andererseits würde es mir nicht gefallen, wenn jemand mich und meine Familie fotografierend beobachten würde, obwohl ich selbst leidenschaftlich gern in fremde Fenster spähe…

    1. Ich kann sowohl die Ansichten Svensons als auch die Reaktionen der Nachbarn nachvollziehen. Gleichzeitig ist es eine Illusion zu glauben, an einem unverhüllten Fenster unsichtbar zu sein. Und es besteht ein Unterschied zwischen dem Ausspionen einer Privatsphäre und Svensons Art von Aufnahmen, die, wie ich finde, den Personen in keinster Weise zu nahe treten. Was er vielleicht versäumt hat, war, die Betroffenen zu informieren, bevor sie sich in einer Ausstellung wiedererkennen. Das zumindest würde ich in einem solchen Fall erwarten. Ich würde mir vorher selbst ein Bild von den Bildern machen wollen, die ein anderer sich im Stillen von meinem Leben gemacht hätte.

      1. Klar ist das eine Illusion, unsichtbar zu sein. Aber es ist ein Unterschied, ob mich ein Passant im Vorrübergehen ansieht, oder ob ich auf einmal in einer Galerie hänge und von tausend Augen angesehen werde. Die Art der Fotos, und die Tatsache, dass sie in keiner Weise indiskret sind, rechtfertigen Svensons Vorgehen, aber ich denke die beste Lösung wäre tatsächlich die von Dir vorgeschlagene gewesen, die hätte den Respekt, den er in seinen Fotos ja durchaus walten lässt, nocheinmal an die Betroffenen transportiert.

      2. Dieses Inormationsproblem teilen viele Fotografen. Bei der anstehenden Ausstellung meiner Fotos (Frauen im öffentlichen Raum) zum Frauentag hatte ich überhaupt keine Möglichkeit, die Portraitierten entsprechend zu kontaktieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s