Life and Love on the New York City Subway

To make a film entirely by yourself, which initially I did, you may not have to know very much about anything else, but you must know about photography.

Stanley Kubrick

Stanley Kubrick, "Love and Life on the New York City Subway" (1946)
Stanley Kubrick, „Life and Love on the New York City Subway“ (1946)
Advertisements

7 Gedanken zu “Life and Love on the New York City Subway

      1. Das glaube ich aber doch. Den Vorgang als solchen hat er sicher irgendwo gesehen. Das gibt es ja heute noch, nicht nur in New York.
        Der war ein großer Analytiker und er hat, nach meiner Ansicht, nichts dem Zufall überlassen.

        1. Stimmt. Eine Inszenierung, die so perfekt ist, dass sie von der Realität nicht zu unterscheiden ist. Könnte auch ein Standbild aus einem Film sein, was es nicht ist aber seine These stützt, dass ein Filmemacher unbedingt Ahnung von Fotografie haben sollte. Auch wenn er ihn nicht komplett selbst macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s