Die Schwerelosen

Hüte dich! Spielst du Gespenst, bist du bald eins.

Anonym, aus der Kabbala

Der Mittlere weckt mich auf:

Weißt du, woher die Moskitos kommen, Mama?

Woher?

Aus der Dusche. Am Tag sind sie im Duschkopf, und nachts stechen sie uns.

*

Alles hat in einer anderen Stadt begonnen und in einem anderen Leben, vor diesem jetzt, aber nach jenem damals. Deshalb kann ich diese Geschichte nicht so schreiben, wie ich gerne möchte – als wäre ich noch dort und nur diese andere Person. Es fällt mir schwer, von Straßen und Gesichtern so zu sprechen, als begegnete ich ihnen noch täglich. Ich finde nicht die zutreffenden Zeiten für die Verben. Ich war jung, meine Beine waren kräftig und dünn.

(Ich hätte gerne so begonnen, wie Hemingways A Moveable Feast endet.)

Valeria Luiselli, „Die Schwerelosen“

9783888978197

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Schwerelosen

  1. „Mein mann schreibt schnell; er macht viel Lärm beim Tippen. Er schreibt fürs Kino, und seine Figuren haben eine Stimme und einen Körper. Meine existieren nicht. Er spricht ihre Tiraden nach, wenn er mit einer Seite fertig ist. Dramatisiert sie. Ich eifere meinen Gespenstern nach; bemühe mich, so zu schreiben, wie sie sprechen, keinen Krach zu machen, unsere Phantasmagorien zu erzählen.“
    Und eigentlich könnte man nahezu jeden Satz zitieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s