Katze in der leeren Wohnung

Sterben – das tut man einer Katze nicht an,
Denn was soll die Katze
in einer leeren Wohnung.
An den Wänden hoch,
sich an Möbeln reiben.
Nichts scheint sich hier verändert zu haben,
und doch ist alles anders.
Nichts verstellt, so scheint es,
und doch alles verschoben.
Am Abend brennt die Lampe nicht mehr.

Auf der Treppe sind Schritte zu hören,
aber nicht die.
Die Hand, die den Fisch auf den Teller legt,
ist auch nicht die, die es früher tat.

Hier beginnt etwas nicht
zur gewohnten Zeit.
Etwas findet nicht statt,
wie es sich gehört hätte.
Jemand war hier und war,
dann verschwand er plötzlich
und ist beharrlich nicht da.

Alle Schränke durchforscht.
Alle Regale durchlaufen.
Unter Teppichen geprüft.
Trotz des Verbots
die Papiere durchstöbert.
Was bleibt da noch zu tun.
Schlafen und warten.

Komme er nur,
zeige er sich.
Er wird´s schon erfahren.
Einer Katze tut man sowas nicht an.
Sie wird ihm entgegenstolzieren,
so, als wollte sie´s nicht,
sehr langsam,
auf äußerst beleidigten Pfoten.
Noch ohne Sprung, ohne Miau.

 

Wisława Szymborska (übersetzt von Karl Dedecius)

Advertisements

4 Gedanken zu “Katze in der leeren Wohnung

  1. wundervolle Szymborska. ich gestehe an dieser stelle, dass ich katzen nicht sehr viel abgewinnen kann, ich bin also alles andere als eine katzenliebhaberin, aber in letzter zeit entdecke ich gedicht um gedichte, die mir diese tiere näher bringen, einfach weil sie in diesen einfachen und tiefen gedichten hausen. kennst du das „gedicht vom finden und verlieren“ von dorothea grünzweig? es handelt (scheinbar) von einem kater, aber natürlich geht es, wie bei szymborska um viel mehr.

    1. Schön gesagt, „weil sie in diesen einfachen und tiefen gedichten hausen“. Es haust auch viel in ihnen. Ich liebe Katzen sehr. Das Gedicht von Dorothea Grünzweig habe ich im Netz gefunden und ausgedruckt. Danke dafür. Ich freue mich schon aufs Lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s