Aus der Kälte

Er starrte um sich wie ein geblendeter Stier in der Arena. Als er zu Boden ging, sah Leamas ein kleines Auto, das zwischen riesigen Lastern zermalmt wurde, das Fenster voll fröhlich winkender Kinder.

John le Carré, „Der Spion, der aus der Kälte kam“

Was für ein genialer Plot. Le Carré lässt den Leser im Angesicht jenes vermeintlichen „Spiels“ der Geheimdienste einen Blick in den schwärzesten und bittersten Bodensatz menschlicher Existenz werfen, den man sich nur vorstellen kann. Irgendwann begreift auch der Naive, dass jeder Wendung noch eine potentielle folgen könnte und noch eine und noch eine. Keine Identität ist das, was sie zwischendurch zu sein scheint. Und zum Schluss fällt es einem wie Schuppen von den Augen: Aus dieser Kälte führt kein Weg zurück, wenn man als Agent erst das Stigma eines menschlichen Makels trägt. Sowohl die Geschichte funktioniert – als nach wie vor superspannender Spionagethriller – als auch der Kalte Krieg als zeitlose spiegelglatte Folie für den ewig eisigen Untergrund, in dem die darin agierenden Dunkelmänner ihre frostigen Fäden ziehen.

T. las dieses Buch im September, und ich bereue heute, wie man so vieles im Nachhinein bereut, dass ich nicht damals schon danach gegriffen habe. Unsere letzte gemeinsame Lektüre waren die Märchen, davor Philip Roth, „Das sterbende Tier“. Und wie so vieles einem in der Rückschau als sich selbst erfüllende Prophezeiung erscheint, so auch jene, kurz vor der todbringenden Diagnose.

Und ich frage mich heute, warum wir über le Carré nicht gesprochen haben. Vielleicht weil es all die anderen Dinge zu bereden galt, über denen noch viel mehr ungesagt blieb. Bis die Worte gänzlich versiegten, vielleicht weil sie vor einem gehen müssen. Am Ende zündete ich ihm seine Zigaretten an und reichte sie ihm, stumm, als wäre eine jede schon die letzte gewesen. Und als hätte all das, was wir noch zu sagen gehabt hätten, viel viel länger gedauert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s