Tischchen deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack

 

Brüder Grimm, Kinder- und Hausmärchen,

(„Tischchen deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack)

Bildpostkartenserie von Georg Mühlenberg:Muehlberg_1_Tischlein__500x772_

Ein Schneider hatte drei Söhne und eine Ziege. Diese Ziege war aber eine Betrügerin. Der Vater schickte seine drei Buben ihretwegen aus dem Hause, weil sie angeblich das Tier hungrig in den Stall gesperrt hatten. Zuletzt kam aber der Schneider hinter die Lügen der Ziege. Er schor sie zur Strafe am Kopfe ganz glatt und jagte sie mit der Peitsche davon.

***

Muehlberg_2_Tischlein__500x775_

Den drei Buben war es aber nicht schlecht gegangen. Der Älteste war Schreiner geworden. Beim Abschied aus der Lehre erhielt er ein Tischlein. Wenn man zu diesem sprach: „Tischlein deck dich!“ so standen auf einmal Schüsseln mit Gesottenem und Gebratenem darauf, auch der Wein fehlte nicht. In einer Herberge aber merkte der böse Wirt die Wunderkraft des Tischchens und vertauschte es nachts mit einem gewöhnlichen Tischlein.

***

Muehlberg_3_Tischlein__500x780_

Der zweite Schneidersbub war Müller geworden. Er hatte zum Abschied einen Esel erhalten. Wenn man zu diesem sagte: Bricklebrit, so spie das Tier Goldstücke. Der junge Müllerknecht freute sich darüber. Auch er machte Halt in der Herberge, wo der Bruder so betrogen worden war. Als ihm das Geld ausging, eilte er zu seinem Esel und Sprach: „Bricklebrit“. Nun hatte er Gold genug. Der Wirt aber hatte an der Türe der Sache zugesehen. Nachts stellte er einen andern Esel in den Stall. Erst zu Hause bemerkte der Müller den Betrug.

***

Muehlberg_4_Tischlein__500x794

Der dritte Schneidersbub war Drechsler geworden. Sein Meister schenkte ihm zum Abschied einen Sack mit einem Knüppel. Wenn er sagte: Knüppel aus dem Sack! so tanzte der Prügel den Lauten auf dem Rücken herum, dass ihnen wind [!] und weh wurde. In der Herberge aber war der Wirt neugierig und suchte den Knüppelsack zu vertauschen. Da fuhr der Knüppel heraus und verbläute ihn jämmerlich. Gerne gab der Wirt das Tischlein-deck-dich und den Goldesel heraus, wenn der Knüppel nur aufhörte zu schlagen.

***

Muehlberg_5_Tischlein__500x770_

Als der dritte Sohn mit dem Wundertischlein und dem Goldesel nach Hause kam, veranstaltete der Vater Schneider ein großes Fest und lud alle Verwandten dazu. Mit dem Tischlein-deck-dich wurden diese aufs feinste bewirtet, so dass sie fröhlich und guter Dinge wurden. Dann musste der Esel noch jedem Verwandten Gold speien, soviel sie wollten. Manche füllten sogar ihre Hüte. Als sie gar nicht nach Hause gehen wollten, ließ der Schneider den Knüppel aus dem Sack. Da zogen sie schleunigst ab und hatten überdies ein Andenken von blauen Striemen, das sie nicht gleich vergaßen.

***

Muehlberg_6_Tischlein__500x788_

Die böse Ziege aber, die schuld daran war, dass der Vater seine Buben aus dem Hause gejagt hatte, war in ein Fuchsloch gesprungen. Als Meister Reinecke heimkam, leuchteten ihm ein paar große Augen entgegen. Leise schlich er davon. Auch der Bär, der des Weges kam, fürchtete sich. Da flog ein Bienlein in die Höhle und stach die Ziege in den kahlgeschorenen Kopf. Vor Schmerz sprang sie auf und davon. Niemand hat sie seither wieder gesehen.

*****

Vorlage:
Brüder Grimm. Tischlein deck dich. Illustriert von Gg. Mühlberg. Meisterwerke der Literatur, Serie 267, Nr. 4528-4533. Uvachrom. Akt.-Ges. für Farbenphotographie. – Der Text auf der Adressseite wird im Anschluss an die  jeweilige Bildseite wiedergegeben.

Quelle: Goethezeitportal

Advertisements

4 Gedanken zu “Tischchen deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack

  1. Herrlich, diese Bildpostkarten. Wäre ein schönes Sammelobjekt.
    Was mich überrascht hat, war, dass nirgendwo der Spruch „Esel reck dich, Esel streck dich“ vorkam. Den gibt es vielleicht in einer alternativen Version? Mir ist er jedenfalls sehr vertraut, und in der Verfilmung kam er auch vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s