Wer war der Schinderhannes?

Johannes Bückler (frz. Jean Buckler, genannt Schinnerhannes oder Schinderhannes; * vermutlich Herbst 1779 in Miehlen (oder Weidenbach) bei Nastätten im Taunus – über das Geburtsdatum gibt es unterschiedliche Auffassungen und Quellen, so wurde bislang vermutet und mit Kirchenbüchern belegt, dass er am 25. Mai 1783 geboren sein könnte –; † 21. November 1803 in Mainz) war ein deutscher Räuber, dem heute 130 Straftaten, zumeist Diebstähle, Erpressungen und Raubüberfälle, nachgewiesen werden können. Die Gesamtzahl seiner Mittäter betrug 94.

Der Name Schinderhannes verweist auf die Tätigkeit des jungen Bückler, der bei zwei Abdeckern, die mancherorts auch Schinder genannt werden, als Lehrjunge gearbeitet und dort den Rufnamen erhalten hatte; so seine Aussage im späteren Ermittlungsverfahren 1802/03. Auch seine Vorfahren väterlicherseits waren seit Generationen Schinder gewesen.

Quelle: wikipedia

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wer war der Schinderhannes?

  1. Das Räubertum hat sich ja in der Kultur auch nachhaltig niedergeschlagen. Der Räuberroman ist immerhin eine eigene Literaturgattung. Als Urvater aller Räuber gilt übrigens Robin Hood.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s